Private Vorsorge für Pflegebedürftigkeit

Wenn sich ein Mensch im Alter, nach einem Unfall oder einer Krankheit nicht mehr selbst versorgen kann, kommen zu den sozialen und psychischen Problemen finanzielle Sorgen hinzu. Pflege, ob nur stundenweise oder rund um die Uhr, ist teuer. Schon die notwendigen Pflegehilfsmittel lassen sich kaum aus eigener Tasche bezahlen. Wer sich in diesem Fall auf die Leistungen der staatlichen Pflegeversicherung verlässt, stellt schnell fest, dass diese im besten Fall gerade einmal die Hälfte der Kosten für Pflege und Hilfsmittel deckt. Hat der Betroffene rechtzeitig eine private Pflegezusatzversicherung abgeschlossen, ist er wenigstens finanziell besser versorgt.

Privat vorsorgen für Pflege im Alter

Eine private Pflegezusatzversicherung ist die beste Absicherung für den Fall, dass eine Pflegebedürftigkeit eintritt. Durch die Leistungen der Versicherung lässt sich eine gute Pflege finanzieren und der Betroffene gerät nicht ins soziale Abseits. Welche Form der privaten Vorsorge für die Pflege gewählt wird, ist eine Frage der persönlichen Entscheidung. Die Versicherungsgesellschaften bieten drei Formen der privaten Pflegeversicherung an.

Verschiedene Möglichkeiten der privaten Vorsorge

Die private Pflegerentenversicherung zahlt bei Eintritt der Pflegebedürftigkeit eine monatliche Rente. Ihre Höhe bemisst sich nach dem abgeschlossenen Versicherungsvertrag. Die Pflegekostenversicherung übernimmt den Teil der Kosten für die Pflege, die von der staatlichen Pflegeversicherung nicht abgedeckt werden. Die Pflegetagegeldversicherung funktioniert ähnlich einer Krankenhaustagegeldversicherung. Für jeden Tag, an dem der Versicherte gepflegt werden muss, wird ein festgesetzter Betrag von der Versicherung gezahlt. Alle drei Varianten sind sinnvolle Ergänzungen zur staatlichen Pflegeversicherung. Wer rechtzeitig eine private Pflegezusatzversicherung abschließt, profitiert von niedrigen Monatsbeiträgen und ist für den Fall der Fälle gut versorgt.

Mehr zu Gesetzliche Pflegeversicherung Themen im Ratgeber auf  meinepflegeversicherung.com.

 

Kommentare sind geschlossen.

Kostenloses ebook

Werbung



Kategorien